Lorch im Remstal zwischen Schorndorf und Schwäbisch Gmünd bietet von einem Seitental der Rems, dem Götzental aus gehend ein felsenumgebenes Kleinod, einen äußerst interessanten Wanderweg, der den Sommer über zudem von einer Gruppe des Schwäbischen Albvereins mit Wasserspielmodellen bereichert wird und dadurch für viele Wanderer ein lohnendes Ziel darstellt.

Die Schelmenklinge bietet am unteren Teil auf etwa 500 m Länge einen bequemen Fußweg mit mäßigen Anstiegen entlang den steilen Einschnitten des Baches. Im mittleren Teil ist der Weg recht steil. Nach Felsstürzen musste der Weg aus Sicherheitsgründen über eine steile Treppe umgeleitet werden, dafür bietet sich ein Blick auf imposante Sandsteinfelsen. Seit April 2010 stürzt wieder ein Wasserfall über diese Felsen, er wurde nach einem Felssturz aufwändig repariert. Wenn der Weg wieder flacher wird, ist bald der Waldrand erreicht. Über eine Bergwiese erreicht man dann die Strasse, die von Lorch nach Bruck und weiter nach Alfdorf und Welzheim führt.

17 Gedanken zu „Willkommen

  • Wir möchten mit unsern Enkel in die Schelmenklinge gehen, die Wassermodelle anschauen. Meine Frage: Ist bei dieser Trockenheit noch Wasser im Bach?
    Mit freundlichem Gruß
    Joachim Tempel

    1. Sehr geehrter Herr Wolff,

      heute (Montag, 25.04.2016) war der Klingenweg offen, bei dem Wetter aber teilweise etwas schlammig – auf jeden Fall ist der untere Zugang von Lorch / Götzental her empfehlenswert.
      Laut einem Schild ist wohl eine offizielle Eröffnung am 01. Mai, einige der Modelle sind noch nicht in Betrieb.

      Freundliche Grüße und viel Spaß!
      Jürgen Schwarz

  • Hallo,
    der Notzinger Albverein plant für Sonntag, 5.6. 2016 eine Wanderung durch die Schelmenklinge und weiter den „Hasenrundweg“ entlang, vorbei am
    „Elefanten“ und dem „Hohlen Stein“……
    Ist diese Tour nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage machbar?
    Für telefonische Rücksprache: 07021/46737.
    Vielen Dank im voraus.
    Mit freundlichen Grüßen Werner Schneider

  • Hallo Kollege Schneider,
    das Unwetter der letzten Tage hat der Schelmenklingpe nur unwesentlich geschadet. Nur ein Modell musste von Überschwemmtem befreit werden.
    An einigen Stellen haben die Wege etwas gelitten, seien bereits gut begehbar.
    Dem Bauhof der Stadt sind die Schäden gemeldet und werden sicherlich bald beseitigt.

  • Hallo liebes Albvereins-Team von Lorch,
    wir planen morgen, am 19.06. mit unseren Freunden und Kindern eine Wanderung durch die Schelmenklinge -> Schillergrotte -> Hohler Stein -> Schweizerbachtal.
    Da die Regenfälle in den letzten zwei Wochen leider nicht weniger wurden ist nun meine Frage, ob es dennoch möglich ist, dort zu wandern.
    Über Ihre Nachricht freue ich mich.
    Viele Grüße
    A. Syring

  • In den vergangenen Jahren hörte ich immer wieder auf meinen Wanderungen im Welzheimer Wald von der Schlemenklinge. Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit. Ich betrat voller Spannung die Schlucht. Mit jedem Modell wurde mein Staunen größer. Zahlreiche Fotos waren meine Ausbeute. Ich kann mir vorstellen, wieviel Aufwand und Mühe es macht, die Modelle in Stand zu halten und immer wieder zu reprieren und renovieren. Hut ab vor den begabten Bastlern. Und so ganz nebenbei bekommt man auch die Jugend zum wandern, wie die staunenden Kinder in der Klinge bewiesen.
    Vielen Dank an die Verantwortlichen für die Freude, die der Allgemeinheit durch die Modelle geschenkt wird.

    1. Inzwischen ist auch bekannt, woher der Name „Schelmenklinge“ stammt. Aus dem Heimatbuch der Stadt Lorch geht hervor, dass sich dort in früherer Zeit „Schelme“ vor dem Zugriff der Obrigkeit versteckt hätten. Als Schelm bezeichnete man damals ehrlose, unehrliche Menschen, Halunken oder Gauner, Betrüger und Diebe. Also alles andere, als zu lustigen und mutwilligen Streichen aufgelegte Menschen, denen man heute gern diese Bezeichnung zuordnet.
      (von der Homepage der Stadt Lorch)

  • Wir waren heute mit Familie in der gesperrten Klinge. Sehr sehr schade mit dem Unwetter. Die Kinder sind immer sehr begeistert von den „Zwergen—Häusern“. Vorab schon mal vielen Dank an all die Helfer und Restauratoren. Jetzt warten wir und freuen uns dann beizeiten auf die Wiedereröffnung.

  • Ich war in Schelmenklinge seit zwei Wochen, sie war kaput.
    Ist die Schelmenklinge mit dem Wasser Spielen wieder renoviert?

  • Hallo ich habe eine Frage, ist morgen 5.9.18 die Schelmenklinge offen/begehbar.
    Im voraus besten Dank
    Steinmann

  • Hallo, wir würden gerne unseren Betriebsausflug zur Schelmenklinge machen. Kann man dort mit Bollerwagen wandern?

  • Guten Abend!
    Am 28.04.2019 findet im Lorcher Kloster das Bärlauchfest statt. Wir wollen vor dem Besuch eine kleine Wanderung durch die Schelmenhütte sowie an der Schillergrotte vorbei unternehmen. Ist die Schelmenklinge nach den Schlammmassen im Juni letzten Jahres wieder begehbar?
    Über eine kurze Rückantwort freut sich mit vielen Grüßen
    Uta Moschny
    sowie der Rest vom SAV / OG Oberkochen!

Kommentare sind geschlossen.